Lavendel im Frühling

Grünzeug auf dem Dach – das kleine große Glück @home

Kaum beginnt der Frühling, erwacht das Gärtnerherz aus dem Winterschlaf. Ganz gleich ob Profi oder Laie so wie ich – es kribbelt und man kann es kaum abwarten, bis es endlich wärmer wird und das Grünzeug mit und ohne bunte Blütenpracht und/oder Essbarem unsere Gärten, Parks, Balkone und (Dach)Terrassen erobert und unser aller Herzen im Sturm erobert.

Leidenschaft für alles, was grünt und blüht

Auch mich hat diese Leidenschaft befallen. Und das nicht erst seit gestern. Als Kind liebte ich den Garten meiner Großmutter, wollte alles über die Pflanzen wissen. Am meisten fasziniert haben mich der Rittersporn, die riesengroßen rosa Stockrosen und der Fingerhut. In der Schule im BIO-Unterricht hab ich für eine Mappe eine 1 bekommen für mein Bohnen-Tagebuch. Jeden Tag hab ich die Bohne aus der Erde gefriemelt und geschaut, ob sie keimt. Und jeden Tag mit Filzstiften das Ergebnis festgehalten.

Irgendwann stellte ich fest, dass ich keine Schnittblumen mag. Mir taten sie immer leid, wenn die wunderschönen Pflanzen für mich gefühlt zum Tode verurteilt die letzten Tage ihres Daseins in einer Vase verbringen mussten. In der ersten kleinen Wohnung hatte ich einen Mini-Balkonkasten – Samen rein, zugucken, gießen und wachsen lassen. Später dann einen Garten, sogar mit Teich. Ich liebe es, Pflanzen zu arrangieren – so „durften“ sie denn auch immer wieder mal umziehen, weil mir ein anderes Arrangemenent plötzlich besser gefallen hat.

Dachterrasse mit Pflanzen und allerlei Getier

Der aktuelle Ort des Geschehens: Eine rund 30 qm große zahlreich betopfte Dachterrasse in luftiger Höhe auf der 4. Etage in Düsseldorf mit Blick nach Osten. Während ab Mittag der Schatten langsam Einzug hält, gibt’s an manchen Stellen noch ein Extrahäppchen Sonnenlicht für die besonders sonnenhungrigen Gewächse. Im Hochsommer sogar bis in den frühen Abend. Obendrauf: Tierische Gäste aller Art. Am meisten betrachtet und beachtet sind’s Eichhörnchen, Vögel und Bienen. Doch auch Schnecklein, Spinnentiere, Feldwepsen und weiteres Getier fühlen sich allesamt durchaus heimisch.

Der Ort des Geschehens Anfang April 2020:

Insgesamt noch leicht strüppig das Geschehen :-)

Mit etwas Glück wird’s wieder so üppig wie im letzten Jahr:

Gern wüsste ich ja einen Blick in die Glaskugel werden, denn Geduld ist nicht so meine Stärke. Aber wie Pflanzen nunmal so sind, haben sie ihr eigenes Tempo. Das erdet, im wahrsten Sinne des Wortes :-)

Meine 4 Grünzeug-Gebote

Mein großer Plan sind diese 4 Gebote, die ich unbedingt einhalten will. Bis jetzt hat das prima geklappt und es gab auch schon die eine oder andere Überraschung über die ich hier noch berichten werde.

  1. Was aus der Erde lugt, darf erstmal wachsen. Solange bis ich weiß, worum es sich handelt. Dann entscheide ich, ob es bleiben darf oder nicht.
  2. Keine Chemie: Weder bei Krankheiten, noch bei Schädlingen. Auch wenn dabei das eine oder andere Grünzeug das Zeitliche segnet.
  3. Jedes Jahr ein neues Hauptprojekt. Dieses Jahr 2020 sind es Rankpflanzen aus Samtentütchen. Ich bin sehr gespannt :-)
  4. Insektenfreundliches Grünzeug hat Vorrang vor Blühern, an denen Bienen & Co. kein Interesse haben. Nun ja, die eine oder andere Ausnahme wird es vielleicht doch geben.

links Lavendel April 2020, rechts Lavendel Sommer 2019

Grünzeug & Co. Bucket-List

Der Plan der Pläne. Wovon ich noch träume, um das Terrassenglück zu vollenden:

  • eine Wurmkiste
  • einen Heidelbeerstrauch
  • eine Weinrebe
  • ein Miniteich mit Sprudelfontäne
  • ein Apfelbäumchen
  • einen Eichhörnchenkobel
  • das eine oder andere Vogelhäuschen
  • eine Stockrose mit rosa ungefüllten Blüten
  • vielleicht auch noch eine Kolkwitzie
  • und ein Flieder
  • und obendrauf was mir sonst noch so einfällt …

Brennesseljauche würde mich ja unter anderem auch noch reizen. Aber ich befürchte, dass dann so ziemlich schnell die geruchsbedingte Kündigung in den Briefkasten geflattert kommt :-D

Ich glaub, mit dieser Liste werde ich erst einmal eine Zeitlang beschäftigt sein. Oder hast Du noch eine Idee, was auf jeden Fall und ganz unbedingt noch mit drauf soll? Ich bin gespannt auf Deine Vorschläge :-)


Post von Grünzeug, Food & Mehr

Dir gefallen die Artikel? Prima: Trage gleich Deine E-Mail Adresse ein. Sobald Du den Link in der Bestätigungs E-Mail angeklickt hast (kann auch mal im Spam-Ordner landen), bekommst Du alle neuen Artikel in Dein Mailpostfach gesendet.


* = Affiliatelink: Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich dafür eine kleine Provision vom Anbieter. Für Dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.