Avocadocreme mit Moringa Oleifera, Joghurt & Knofi

Von 1 , Permalink 1

I

ch liebe ja Avocados, und seit ich weiß, dass sie gut in mein basisch basierte Ernährungskonzept passen, umso mehr. An sich kommt so drei- bis viermal pro Woche eine Avocado in Form einer Creme als Brotaufstrich auf den Frühstückstisch. Was aber nicht unbedingt an der Avocado selbst lag, sondern eher über einen Umweg. Ich hatte nämlich immer wieder von dem Wunderzeugs Moringa Oleifera gelesen, wollte es unbedingt auch mal ausprobieren und hab mir dann einfach ein mit Pulver gefülltes Töpfchen bei Dr. Georg bestellt. Wer Moringa Oleifera (unter anderem auch Merrettichbaum genannt) nicht kennt: Es handelt sich um eine Gemüse mit hohem Nährwert, welches ursprünglich vor allem in Asien und Afrika kultiviert wurde und sich mittlerweile auch in unseren Regionen einen Namen in der Riege der Superfoods etabliert.

Avocadocreme mit Moringa Olifeira und Knoblauch

Meine Vorfreude auf das Moringa Oleifera Töpfchen samt glorreicher neuer Geschmacksergüsse fand jedoch erst einmal ein jähes Ende. Denn mit Öffnen desselben kam meiner Nase ein Geruch entgegen, der mich landläufig an eingeschlafene Füße erinnert.

Erst einmal Ernüchterung

S

o landete denn auch mein erster Versuch als Tee posthum im Ausguss und das Töpfchen führte ein recht unbemerktes Dasein in meiner Küche. Dies bis zu jenem Tag, als ich mal wieder eine Avocadocreme zubereitete, und das Töpfchen beim Griff nach der Pfeffermühle in mein Blickfeld geriet. Also einfach mal probiert und ’nen Teelöffel hinein in die Schüssel.  Und, welch Wunder: Es schmeckte – richtig gut sogar und auch mein Herzallerliebster schaufelte sich ordentlich auf’s morgendliche Brot! Ich war baff erstaunt und freute mich, dass ich nun endlich Verwendung für das Moringa-Pulver hatte. Damit Ihr es auch ausprobieren könnt, findet Ihr weiter unten das Rezept für die Avocadocreme. Auf den Fotos ist übrigens auch noch das mehlfreie Brot, welches ich Euch in meinem letzten Blogbeitrag vorgestellt habe.

Avocadocreme mit Moringa Olifeira, Quark, Knoblauch & Leinöl

Wie sieht das Moringa Oleifera Pulver eigentlich aus?

Hier noch ein Foto des Töpfchens und samt Pulver.

Moringa Oleifera

Rezept für die Avocadocreme mit Moringa Oleifera

Avocadocreme mit Moringa Oleifera, Quark & Knofi
 
Vorbereitung
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
 
Rezept-Typ: Dip oder Brotaufstrich
Zutaten
  • 1 weiche Avocado
  • ½ Limette
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2-3 EL Joghurt (ich hab's ja im Moment mit griechischem)
  • 1 TL Leinöl
  • 1 TL Moringa Oleifera
  • Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung
  1. Avocado schälen, mit der Gabel klein drücken und in eine Schüssel geben
  2. Limette auspressen und direkt mit der Avocado vermengen (damit sich die Avocado nicht verfärbt)
  3. Dann die restlichen Zutaten zugeben und alles verrühren (Tipp: Beim Moringa Pulver vorsichtig sein. Am besten den Atem anhalten. Das von mir verwendete Pulver ist so fein, dass es leicht in die Atemwege gerät.
  4. Wer mag, kann noch etwas Salz hinzufügen
  5. Fertig ist ein toller Brotaufstrich :D

Wie verwendet Ihr Moringa Oleifera?

Ich würde das Pulver gern noch in anderen Gerichten ausprobieren – vielleicht habt Ihr ja noch Tipps für andere Rezepte. Ich bin gespannt! Und vielleicht gefällt Euch ja auch dieses Rezept und Ihr werdet es ausprobieren ~ wünsche Euch viel Erfolg und freue mich, wenn es Euch auch so gut schmeckt wie meinem Herzallerliebsten und mir.

1
1 Comment
  • Lea
    Februar 10, 2016

    Hallo Inga,

    ich muss zugeben, dass ich von deiner Superzutat noch gar nichts gehört habe. Hört sich aber sehr interessant an, da werd ich mich auch mal schlau machen.
    Avocados finde ich übrigens auch super! So ein Avocado-Limetten „Aufstrich“ mit Schmand schmeckt übrigens auch super zu Nudeln!
    Wirfst du die Kerne immer weg oder machst du Pulver daraus? Hab vor kurzem erst erfahren, dass man die super weiter verarbeiten kann :)

    LG Lea

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Rate this recipe: