Halloween: „Konserviertes“ Hirn zum Trinken

Von 0 , , Permalink 1

 I

find’s ja toll, dass sich Halloween zunehmender Beliebtheit in unseren Landen erfreut. Ich mag Halloween – Halloween macht Spaß, Halloween ist schräg und auch nicht ganz so lieb :-) Grund genug für mich, an der Blogparade von Kathi unter dem Motto Die schaurigsten und schönsten Halloween-Rezepte teilzunehmen. Eigentlich wollte ich ja über gebratene Käfer berichten – wie sie in Teilen von Asien zubereitet werden. Aus Ermangelung an zubereitungsfähigen Knuspertieren dieser Art in unseren Landen, hab ich mich kurzfristig für ein Getränk entschieden.

Bei meinem Rezept gibt’s reichlich Umdrehungen, die sich alsbald in Blutbahn und Hirnwindung bemerkbar machen. Also nix für Menschenwesen unter 18! Hier das Rezept.

Zutaten für konserviertes Hirn

Baileys, Vodka, Limette (oder Zitrone) und Grenadine (oder was Ähnliches, was dunkelrot ist)

Die Zubereitung

  • Für das Hirn: Baileys ins Glas geben und etwas Limettensaft draufträufeln. Etwas warten, bis das Ganze stockt. Dann vorsichtig mit dem Rücken eines Löffels durch die Masse gehen, um sie zu teilen. Dadurch sieht es etwa so aus wie Hirnwindungen.
  • Für die Konservierung:  Vorsichtig Vodka eingießen – dazu am besten einen Löffel an den Rand des Glases halten und den Vodka über den Löffel am Glasrand entlang langsam runterlaufen lassen.
  • Für das Blut: Etwas – wirklich nur ganz wenig – Grenadine, Sirup oder Ähnliches auch über einen Löffel am Glasrand entlang runterlaufen lassen.

Fertig ist Dein konserviertes Hirn :-)

Amsterdamer Hammer für gruselfreie Optik

W

er auf Umdrehungen nicht verzichten mag, die Optik jedoch als hinderlich empfindet, kann es mit Amsterdamer Hammer probieren. Der geht so:

Vodka, Tia Maria, Cointreau und Baileys zu gleichen Teilen in ein Schnapsglas – fertig ist der Amsterdamer Hammer. Sieht aus wie Baileys, schmeckt auch fast so, hat es aber in sich!

Wem das zu aufwändig ist, der fährt nach Ratingen ins Café Comic. Dort gibt’s den Amsterdamer Hammer in größeren Gebinden gleich fertig vorbereitet. Da fahr ich jetzt gleich auch hin und mach mit beim Grusel-Schminken. Ist bei uns so eine Art Familientreffen mit langjähriger Schmink-Tradition. Hier ein Abbild meiner ersten Eigenproduktion – sprich Tochter – wie sie sich selbst zu Halloween zurechtwerkelt. Mir gefällt’s!

Sandra - Halloween

Und: Die Halloween Party im Comic ist Kult. Jedes Jahr gibt’s eine andere Deko und  es wird das beste Halloween-Kostüm prämiert. In diesem Jahr lautet das Motto: „Besessen!“ Happy Halloween – See you :-)

 

 

1

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.