Bulgur Salat – warm und mit frischem Gemüse

Von 0 , Permalink 1

Z

u Zeiten, als in meiner Küche auch das eine oder andere Fertiggericht seine Daseinsberechtigung in meiner Küche hatte, hab ich z.B. schnell ein Gericht aus fertigem Bulgur-Salat gezaubert. Denn so aus der Verpackung und kalt mundete er mir irgendwie nicht. Also Herdplatte an, Pfanne drauf, Olivenöl samt Bulgur-Salat rein und bei kleiner Hitze köcheln lassen. Dazu dann noch 1-2 Tomaten und eine kleine Zuchhini und abwarten, was passierte.

Zutaten

  • Fertiger Bulgur-Salat aus dem Kühlregal – ich hab dazu Matiss Bulgur Salat verwendet, bei Codecheck gibt´s eine Bewertung
  • 1 Zucchini
  • 1-2 Tomaten
  • etwas Olivenöl zum Anschmoren
  • Wasser, damit der aufquillende Bulgur-Salat nicht ansetzt

Hübsch sauer im Geschmack

Der Bulgur-Salat quillt nochmal richtig schön auf, sodass noch etwas Wasser hinzu gegeben werden muss. Solange vor sich hinschmoren lassen, bis alles die gewünschte Konsistenz hat – die Zucchini kann gern noch bissfest sein. Dabei laufend umrühren, damit nichts ansetzt. Dann ab auf den Teller und warm genießen :-)

Alles in allem ein Gericht, welches ganz schnell zubereitet ist, wenn man denn – so wie ich – auf fertigen Bulgur-Salat aus dem Kühlregal beim Supermarkt zurückgreift. Geht natürlich auch komplett selbst gemacht. Aktuell verzichte ich allerdings auf Produkte aus Weizen, sodass das mit dem Bulgur insgesamt erst einmal Essig ist.

Trotzdem hab ich so mir gedacht, dass vielleicht dem einen oder anderen dieses Rezept zusagt. Vor allem dann, wenn es mal richtig schnell gehen soll. Was meint Ihr? Nutzt Ihr zwischendurch auch Gerichte in Eurer Küche, die schon im großen und Ganzen vorbereitet sind? Falls ja, welche sind das? Ich bin wie immer gespannt :-)

1

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.